Jahr 1977

 

 

 

T-Shirt Punkrock '77

 

 

 

 

T-Shirt Disco 77

 

 

Sport 1977

Sport im Jahr 1977

1977 ist ein Jahr ohne sportliche Großveranstaltungen wie Olympiade, Fußball-EM oder WM oder Leichtathletik-WM. Traditionell fokussiert sich in diesen "Zwischenjahren" das Interesse der Sportfans auf die Klassiker, die immer wiederkehrenden Highlights im Sportjahr, bei denen dann gelegentlich ganz besondere Helden geboren werden. So auch 1977 - als ein junger deutscher Radfahrer in den sportlichen Olymp aufstieg, dort über zwei Wochen verharrte und sich wohl für lange Zeit "unsterblich" gemacht hat in den Gedächtnissen der deutschen Radsportfans: Dietrich "Didi" Thurau. Er schlüpfte bei seiner ersten Tour de France gleich beim Prolog ins gelbe Trikot und trug dieses stolze 15 Etappen lang. Daneben holte er noch weitere vier Tagessiege. Folgerichtig wurde Thurau zum deutschen "Sportler des Jahres 1977" gewählt.
Und in der Formel 1? Da war es der Österreicher Niki Lauda, der ein Jahr nach seinem schweren Unfall seinen zweiten WM-Titel einfuhr. In der klassischen olympischen Sportart - der Leichtathletik - gab es in Deutschland ein besonderes Highlight: Den Weltcup, einen Mannschaftswettewerb zwischen den großen Nationen, der im Düsseldorfer Rheinstadion ausgetragen wurde. Bei den Männern siegte die DDR, bei den Frauen die Auswahl von Europa; wie immer legendär: das Duell zwischen Ed Moses und Harald Schmid über 400 m Hürden, das - auch wie fast immer - der US-Amerikaner gewann. Schmid hatte sich wenige Wochen zuvor beim ISTAF in Berlin allerdings schadlos gehalten und den Weltrekordmann zum ersten und bislang einzigen Mal in seiner Karriere besiegt - nach einem "Hürdenstrauchler".
Franz Beckenbauer 1977In der Fußball Bundesliga hieß der deutsche Meister 1977 einmal mehr Borussia Mönchengladbach - und das schon zum fünften Mal seit 1970! Deutscher Pokalsieger wurde der 1. FC Köln - nach dem zweiten Finale gegen Hertha BSC Berlin, das nötig wurde, weil im ersten auch nach der Verlängerung noch kein Sieger feststand.
Rekordnationalspieler Franz Beckenbauer verkündet, dass er künftig bei Cosmos New York in den USA spielt. Worauf er bei den Nominierungen in der Nationalmannschaft nicht mehr berücksichtigt wird.

 

Die Sportereignisse 1977

13. März: Der Kölner EC wird erstmals deutscher Meister im Eishockey

19. April: Franz Beckenbauer, Rekordnationalspieler und Kapitän der deutschen Fußballnationalmannschaft, läßt sich von den nächsten Länderspielen freistellen, da er zu Cosmos New York wechselt.

14. Mai: Eva Wilms stellt in Göttingen mit 4794 Punkten einen neuen Weltrekord im Fünfkampf auf.
16. Mai: Muhammed Ali gewinnt den Boxkampf um den Weltmeistertitel im Schwergewicht gegen Alfredo Evangelista nach Punkten
25. Mai: Der FC Liverpool besiegt Borussia Mönchengladbach im Olympiastadion in Rom mit 3:1 und gewinnt den Europapokal der Landesmeister
30. Mai: Der 1. FC Köln gewinnt den DFB-Pokal

Borussia Mönchengladbach wird vor Schalke 04 Meister der Fußball-Bundesliga. Dynamo Dresden wird Meister der DDR-Fußball-Oberliga

Björn Borg /Schweden gewinnt gegen Jimmy Connors / USA das Herren Tennis-Finale in Wimbledon. Das Dameneinzel gewinnt Virginia Wade/ Großbritannien.

22. Juli: Die Deutsche Herrenflorett-Mannschaft wird in Buenos Aires Weltmeister.
24. Juli: Bernard Thévenet / Frankreich gewinnt die Tour de France 1977. Der Deutsche Dietrich Thurau gewinnt bei seiner ersten Tour de France-Teilnahme den Prolog und kann das gelbe Trikot bis zur 15. Etappe behaupten.

10. September: Die neue eingleisige Handball-Bundesliga nimmt den Spielbetrieb auf
29. September: Muhammed Ali gewinnt seinen Boxkampf um den Weltmeistertitel im Schwergewicht gegen Earnie Shavers nach Punkten.

8. Oktober: Vor 75.000 Zuschauern besiegt die deutsche Fußballnationalmannschaft im Berliner Olympiastadion Italien mit 2:1.
23. Oktober: Niki Lauda gewinnt vor Jody Scheckter (Süd-Afrika) zum zweiten Mal die Formel 1 Fahrer Weltmeisterschaft. Ferrari wird zum fünften Mal Konstrukteursweltmeister

16. November: Klaus Fischer vom FC Schalke 04 erzielt beim 4:1 Länderspielsieg gegen die Schweiz ein Tor per Fallrückzieher, das später sowohl zum Tor des Jahres, Tor des Jahrzehnts und zum Tor des Jahrhunderts gekürt wurde.


Sportler Ehrungen 1977

Fußballer des Jahres

Europas Fußballer des Jahres: Allan Simonsen / Borussia Mönchengladbach
Deutschlands Fußballer des Jahres: Sepp Maier / FC Bayern München

Deutschlands Sportler des Jahres

Herren: Dietrich Thurau, Radsport
Damen: Eva Wilms, Leichtathletik
Mannschaft: Herren Florett Nationalmannschaft - Fechten

 

 

Jahr 1976
[Home] [Impressum]

 
Jahr1967 - Jahr1968 - Jahr1969 - Jahr1970 - Jahr1971
Jahr1973 - Jahr1974 -
Jahr1975 - Jahr1976 - Jahr1978

 

Jahr 1978
Jahr 1977